Copyright 2018 - Custom text here
 A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z 
Atemphysiotherapie

Die Atemphysiotherapie wird von qualifizierten Therapeuten für die Erhaltung und Verbesserung der Atemfunktion eingesetzt.

Für eine gut funktionierende Atmung ist neben einer gesunden Lunge auch eine funktionstüchtige Atmung wichtig. Die Atemphysiotherapie wird von qualifizierten Therapeuten für die Erhaltung und Verbesserung der Atemfunktion eingesetzt. Sie hilft Menschen mit akuten chronischen Atemwegs- bzw. Lungenerkrankungen und wird bei entsprechender Diagnosestellung vom Arzt verordnet und von der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet.

Die Atemphysiotherapie orientiert sich an den individuellen funktionellen Störungen der Betroffenen und ist ein sehr spezialisierter Bereich der Physiotherapie. Sie stellt aufgrund der Komplexität große Ansprüche an den Therapeuten. Nur durch spezielle Fortbildungen und regelmäßige Schulungen ist es möglich, funktionelle Störungen der Atmungsorgane zu erkennen und gezielt zu behandeln.

Als eines der wenigen Reha-Zentren in Hessen, bietet das ambulante Zentrum Dr. Wüsthofen® im Medicum Fulda, neben der ganztägig ambulanten Rehabilitation bei orthopädischen und entzündlich-rheumatischen Erkrankungen, auch die ganztägig ambulante pneumologische Rehabilitation an. Im Zuge dessen hat sich ein Team aus Atemphysiotherapeuten gebildet, welches bei der Behandlung chronischer Atemwegs- und Lungenerkrankungen seine Leistungen auch im Rahmen der Ambulanten Heilmittelversorgung auf Rezept anbieten.

Weitergehende Informationen oder Rezepttermine erhalten Sie von unserem Service-Team unter der zentralen Beratungs- und Info-Tel.-Nr. 06648 54-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Balneotherapie
Bandscheibenvorfall
Bobath

Bobath Therapeuten verfügen über eine gesonderte Ausbildung zur speziellen Behandlung von neurologischen Erkrankungen wie z.B. den Schlaganfall (Apoplexie und Lähmungen). Das Ziel der Behandlung ist die Verbesserung funktioneller Fähigkeiten, die Erweiterung der Handlungskompetenz und die Wiederherstellung der größtmöglichen Selbständigkeit.

Dorn-Breuß Therapie

Die Dorn-Wirbelsäulentherapie ist eine sanfte und nebenwirkungsarme Therapiemethode. Dabei werden nach dem Beinlängenausgleich, Becken und Kreuzbein sowie die Wirbelsäule gerade gerichtet. Es gibt immer Übungen für zu Hause, um das Ergebnis zu stabilisieren. Diese Form der Physiotherapie erhalten Sie bei qualifizierten Dr. Wüsthofen® Therapeuten.

E-Technik nach Hanke

Neurophysiotherapeutische Technik auf entwicklungskinesiologischer Grundlage

 

Eine neurologisch physiotherapeutische Technik auf entwicklungskinesiologischer Grundlage. Oft geht nach Verletzungen, Operationen und durch Schmerzen das Gefühl für den richtigen Bewegungsablauf verloren. Bei dieser Technik werden die "normalen" Bewegungsmuster wieder angebahnt. Durch die Harmonisierung der Bewegungsabläufe und dem Ausgleich von muskulären Dysbalancen kommt es zur Schmerzlinderung.

Elektrotherapie
Entspannungstherapie

Entspannungsübungen werden Sie in die Lage versetzen, Ihren Körper und Geist sehr schnell zur Ruhe kommen zu lassen. Wir bieten Ihnen die Möglichkeit bewährte Techniken kennen zu lernen.

Fibromyalgie
Hydrotherapie
Kolonmassage

Eine stimulierende Massage des Dickdarms, zur Anregung oder Normalisierung der Verdauung.

Lymphdrainage

Unsere Lymphtherapeuten werden durch eine Zusatzausbildung befähigt, Drainagegriffe sanft oder bei massiven Ödemen auch mal mit stärkerem Druck auszuführen. Zielstellung ist hierbei, die gestauten Körperteile wieder zu normalisieren. Lymphdrainage wird angewandt, um den Abfluss der Lymphe in Armen und Beinen, im Bereich des Gesichts oder des Rumpfes zu unterstützen und Abflussstörungen zu beseitigen.

Manuelle Techniken

Ihre Gelenke müssen "rund" laufen. Tun sie das nicht, werden sie einseitig abgenutzt. Die Techniken der manuellen Therapie normalisieren den natürlichen Bewegungsablauf Ihrer Gelenke und beugen so Verschleiß oder Verschlechterung vor.

Manuelle Therapie

Manuelle Therapie ist eine Untersuchungs- und Behandlungstechnik, welche sich mit dem Auffinden und Behandeln von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat befasst...

Manuelle Therapie ist eine Untersuchungs- und Behandlungstechnik, welche sich mit dem Auffinden und Behandeln von Funktionsstörungen am Bewegungsapparat befasst. Manual-Therapeuten verfügen über eine gesonderte, umfangreiche Ausbildung, welche sie dazu befähigt, Gelenkblockierungen, die häufig mit starken Schmerzen einhergehen, zu erkennen und zu lösen.

MBOR

Medizinisch-beruflich-orientierte Rehabilitation

Die MBOR ist ein spezielles Rehabilitationsprogramm, bei der Ihre Erkrankungen und Funktionsstörungen behandelt werden und ergänzend das Therapiekonzept auf Ihre besondere berufliche Problemstellung oder ungünstige Rahmenbedingungen ausgerichtet wird. Zielstellung ist es, Ihre Erwerbs- und/oder Leistungsfähigkeit zu verbessern oder wieder herzustellen.

Die MBOR hat die Aufgabe, Ihre berufliche Situation nachhaltig zu verbessern und eine berufliche Wiedereingliederung zu ermöglichen.

Bei unserem Konzeptansatz gehen wir davon aus, dass die berufliche Problemstellung für jeden Einzelnen spezifisch ist und eine nachhaltige Rehabilitation die Kooperation aller Fachbereiche benötigt.

Vor diesem Hintergrund kommen ergänzend folgende zusätzliche Maßnahmen zum Tragen:

  • berufsbezogene Arbeitstherapie und -training
  • arbeitsplatzspezifisches Training an Geräten
  • Ergonomie und rückengerechtes Verhalten
  • Psychologische Beratung
  • Hilfe bei der Lösung von sozialen Konflikten am Arbeitsplatz
  • Erweiterung der Stresskompetenz
  • Erweiterung der persönlichen Kompetenz im Umgang mit beruflichen Herausforderungen
  • Entspannungstechniken
  • Sozialberatung
  • Beratung durch einen Reha-Fachberater der Rentenversicherung

 

 

Naturmoortherapie

Der Heilerfolg von Naturmoor resultiert aus dem Zusammenspiel thermophysikalischer, chemischer und mechanischer Wirkungsfaktoren.

Der Heilerfolg von Naturmoor wird durch eine jahrzehntelanger Erfahrungsmedizin als auch durch wissenschaftliche Studien bestätigt. Der therapeutische Effekt von Naturmoorbehandlungen ergibt sich aus dem Zusammenspiel thermophysikalischer, chemischer und mechanischer Wirkungsfaktoren.

Durch den direkten und konstanten Wärmeeinstrom auf die Gefäßmuskulatur und dadurch ausgelöste reflektorische Gefäßerweiterung, wird eine Durchblutungsverbesserung sämtlicher Gefäße sowie der Muskulatur und der Organe ausgelöst. Als weitere Wirkmechanismen sind zu nennen die Entzündungsreduzierung, die Entspannung der Muskulatur, die Auflockerung des Bindegewebes und die Aktivierung hormonaler Regelkreise sowie eine Steigerung des Lymphflusses. Das Naturmoorbreibad wird durch die besonderen Verhältnisse des Auftriebs und des hydrostatischen Druckes zusätzlich geprägt. Der Badende erfährt eine scheinbare Gewichtsreduzierung, Gelenke, Muskeln und Bänder werden entlastet und über einen langen Zeitraum mit konstanter Wärme vollständig umspült, so dass die großflächige Durchblutungsförderung, Schmerzreduzierung, Entspannung und Entzündungshemmung besonders gut greifen kann.

In unseren Einrichtungen erhalten Sie sowohl Naturmooranwendungen in Form von Wärmevlies-Anwendungen, Naturmoorbrei Packungen und Naturmoorbrei Vollbädern.

Weitergehende Informationen erhalten Sie von unserem Service-Team unter der zentralen Beratungs- und Info-Tel.-Nr. 06648 54-0 oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Osteopathie

Technik zur nachhaltigen Wiederherstellung der körperlichen und psychischen Gesundheit...

Der Osteopath spürt im Rahmen seiner Befundaufnahme Veränderungen im Körper auf und nutzt seine Kenntnisse der Anatomie und Physiologie, um das Zusammenspiel der verschiedenen Strukturen sowohl durch manuelle Techniken als auch durch die Anregung der individuellen Selbstheilungskräfte zu verbessern. So werden die Funktionen der Muskeln, Sehnen und Gelenke, der Nerven aber auch der Organe, sowie der Fluss des Blutes, der Lymphe und des Hirnwassers wieder hergestellt und die die körperliche und psychische Gesundheit nachhaltig gefördert.

Phytotherapie
PNF

Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation

Die propriozeptive (reizaufnehmende Zellen in der Muskulatur) neuromuskuläre Fazilitation (PNF) ist eine physiotherapeutische Behandlungsmethode, welche u.a. in der Neurologie Anwendung findet. Sie wird aber auch aufgrund ihrer funktionell-physiologischen Grundlagen in der allgemeinen Physiotherapie angewendet. Bei der PNF-Methode wird u.a. versucht, gestörte Bewegungsabläufe zu normalisieren. Dazu werden die Druck- und Dehnungsrezeptoren in Muskeln, aber auch Sehnen, Gelenkkapseln und Bindegewebe stimuliert.

REKOM

Regenerations- und Kompensationstraining

Unter REKOM Training versteht man ein Training im Regenerations- und Kompensationsbereich, d.h. in einem Herzfrequenzbereich zwischen 60 und 70 % der maximalen Herzfrequenz.

Das Tempo beim REKOM ist sehr langsam mit entspannten, ruhigen Bewegungen. Es ist wichtig, hierüber die Kontrolle zu behalten und nicht schneller zu werden. Das Training sollte mindestens 45 Minuten dauern und regelmäßig durchgeführt werden.

Ziele des REKOM Trainings: Steigerung der Herzleistung, Stärkung des Immunsystems, Erhöhung des Fettstoffwechsels, Stressabbau, Beschleunigung der Regeneration, Steigerung der physischen und psychischen Belastbarkeit.

Rückenschmerz

Bei Rückenschmerzen kommt es fast immer zu starken Verspannungen in der Rumpfmuskulatur...

Dies kann ganz akut bei einem Hexenschuss geschehen. Aber auch bei den chronischen Beschwerden im oberen oder unteren Rückenbereich spielen muskuläre Verspannungen eine entscheidende Rolle. Sehr schnell  bildet sich ein Teufelskreis zwischen Schmerz und reflexartiger Verspannung.

Sportphysiotherapie

Die Sportphysiotherapie nimmt in unserer Therapie einen besonderen Stellenwert ein. Speziell ausgebildete Sportphysiotherapeuten können aufgrund ihrer Kenntnisse in Bezug auf die Ausführung der Sportart sowie der Kenntnis um die Beschaffenheit der geschädigten Strukturen und deren Heilungszeit, sehr erfolgreich Einfluss auf eine schnelle und optimale Rehabilitation nehmen. Ihr Wissen über Sport und Erkrankungen ermöglicht dem Sportphysiotherapeuten vor allem auch Verletzungen vorzubeugen.

Tandempflege

Unter Tandempflege oder auch Begleitpflege verstehen wir bei Dr. Wüsthofen® die Möglichkeit, den pflegenden Angehörigen gemeinsam mit dem zu Pflegenden aufzunehmen. Dieses kann sowohl in dem unmittelbar angrenzenden, von allen Pflegekassen zugelassenen Landgesund® Kurzzeitpflegebereich als auch direkt im (Doppel-)Zimmer oder in einem separaten, gerne auch angrenzenden Zimmer, erfolgen. Die Aufnahme der Pflegebedürftigen in einer unserer Partnereinrichtungen, in unmittelbarer Nähe zur Einrichtung gelegen, ist ebenfalls möglich.

Thermotherapie
Triggerpunkte

Schmerzpunkt-Therapie

Triggerpunkte sind schmerzhafte Stellen innerhalb eines verspannten und abgeschwächten Muskels, welche, sofern man Sie nicht behandelt, ausstrahlende Schmerzen, Fehlbelastungen in den Gelenken, Gefäßverengungen, Nervenirritationen und Durchblutungsstörungen hervorrufen können. Sie sorgen oft über mehrere Wochen und Jahre für langanhaltende Schmerzen und können in weitergelegene Regionen des Körpers ausstrahlen. Mit Hilfe der Triggerpunkt-Therapie, die im Dr.Wüsthofen® Therapeuten-Team ein wichtiges Behandlungselement darstellt, wird durch anhaltenden Druck auf die schmerzhaften Punkte mit anschließender Einweisung in die Selbstdehnung und Beübung des Muskels der Triggerpunkt aufgelöst. Die Körperstatik wird verbessert und durch anschließende Übungen auf neue Belastungen vorbereitet.

VOR

Verhaltensmedizinisch orientierte Rehabilitation

Die verhaltensmedizinisch orientierte psychosomatische Rehabilitation, vielfach mit VOR abgekürzt, stellt sich als wichtiges Bindeglied oder Versorgungselement zur Schließung der Lücke zwischen der somatischen (den Körper betreffenden, körperlichen) Rehabilitation und Rehabilitation bei psychischen- und psychosomatischen Erkrankungen im Sinne einer vorgeschalteten Interventionsmaßnahme zur Vermeidung und/oder Chronifizierung der psychischen Erkrankung dar.

Die Reha-Klinik Dr. Wüsthofen ® in Bad Salzschlirf wurde von der Deutschen Rentenversicherung mit der Umsetzung der VOR beauftragt. Dabei handelt es sich um ein spezifisches Angebot für Menschen, welche unter einer den Körper betreffenden, meist chronischen Erkrankung aus dem Bereich der Orthopädie, Rheumatologie oder der Inneren Medizin leiden und diese durch eine ausgeprägte psychische Belastung bzw. psychische Fähigkeitsstörung begleitet und wesentlich beeinflusst wird.

Die VOR hat die Zielstellung, mit verhaltensmedizinischen Behandlungsansätzen sowie komplexer psychologischer und psychotherapeutischer Intervention, im Rahmen eines kombinierten, interdisziplinären, den ganzen Menschen einbeziehenden Rehabilitationsverfahrens, das gesundheitsfördernde Verhalten der Teilnehmer nachhaltig zu stärken.

Weitergehende Informationen zur Verhaltensmedizinisch orientierten Rehabilitation ...

f g