Copyright 2017 - Custom text here

Das Dr. Wüsthofen® Team hat sich auf die Behandlung des gesamten Spektrums der Erkrankungen am Bewegungsapparat (Muskuloskeletale Erkrankungen) einschließlich der damit verbundenen psychosozialen und internistischen Begleiterkrankungen (Komorbiditäten) seit vielen Jahren spezialisiert. Unsere langjährige Arbeit hat besondere Rehabilitationsschwerpunkte in den Bereichen Orthopädie, Traumatologie, Rheumatologie und der Psychosomatik entstehen lassen.

Um die Nachhaltigkeit bei der Umsetzung von medizinischen Rehabilitationsverfahren in den Dr. Wüsthofen® Einrichtungen zu verbessern, wurde das Versorgungsspektrum um die Bereiche der „verhaltensmedizinisch orientierten psychosomatischen Rehabilitation“ und der „medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation“ erweitert. 

Mittlerweile verfügen wir über Kooperationsvereinbarungen mit allen gesetzlichen Krankenkassen, der Rentenversicherung, der Landwirtschaftlichen Sozialversicherung und verschiedenen weiteren Kostenträgern. Wir bieten Maßnahmen sowohl im Rahmen stationärer als auch ganztägig ambulanter medizinischer Rehabilitation an.

Wir versorgen Sie

  • nach Krankenhausaufenthalt, beispielsweise nach einer Operation im Rahmen einer Anschlussrehabilitation (AHB/ AR),
  • bei konservativen, auch operationsersetzenden, allgemeinen Rehabilitationsmaßnahmen, insbesondere bei chronischen Erkrankungen,
  • bei beruflichen und/oder psychosozialen Problemlagen im Rahmen der medizinisch-beruflich orientierten Rehabilitation (MBOR),
  • bei gravierenden körperlichen Funktionseinschränkungen und Schmerzen, welche von einer wesentlichen psychischen Problemlage begleitet sind im Rahmen der verhaltensmedizinisch-orientierten psychosomatischen Rehabilitation (VOR).

Unsere langjährige Arbeit in der Reha-Klinik Dr. Wüsthofen® in Bad Salzschlirf hat Behandlungsschwerpunkte in folgenden Bereichen entstehen lassen:

Erkrankungen, Operationen und Verletzungen an den Bewegungsorganen

Orthopädische Erkrankungen
Degenerative (verschleißbedingte) Erkrankungen des Bewegungsapparates, insbesondere

  • verschleißerkrankungen der Gelenke (Arthrosen),
  • bandscheibenbedingte Erkrankungen,
  • chronische Rücken- und Gelenkschmerzen.

Angeborene Krankheiten
Angeborene und erworbene Erkrankungen des Bewegungsapparates, insbesondere

  • Skoliose,
  • Muskelerkrankungen,
  • Osteoporose,
  • sonstige allgemeine Knochenerkrankungen.

Operationen am Bewegungsapparat
Zustand nach Operationen am Bewegungsapparat, insbesondere

  • nach Bandscheibenoperationen und sonstigen Operationen an der Wirbelsäule,
  • nach künstlichem Gelenkersatz, insbesondere am Schultergelenk, Hüftgelenk, Kniegelenk, Sprunggelenk,
  • nach Korrektur-Operationen an Knochen und Gelenken.

Traumatologische Rehabilitation
Behandlung bei Folgen von Verletzungen der Bewegungsorgane, insbesondere bei

  • Knochenbrüchen im Bereich der Arme und Beine, Wirbelsäule und Becken,
  • Knochenbrüchen durch Osteoporose,
  • Muskel-, Sehnen-, Nerven- und Bandverletzungen,
  • Gliedmaßenverlust (Amputation),
  • sonstigen Operation verletzter Bewegungsorgane.

Entzündlich-rheumatische Erkrankungen
Wir helfen Ihnen bei,

  • entzündlich-rheumatischen Gelenk- und Wirbelsäulenkrankheiten (z.B. chronische Polyarthritis, Spondylarthritiden),
  • Bindegewebserkrankungen (Kollagenosen),
  • Bechterew`sche Erkrankung (Spondylitis Ankylosans),
  • Knochenstoffwechselkrankheiten (Osteoporose),
  • Gicht (Kristallarthropathien),
  • weichteilrheumatischen Krankheiten (Fibromyalgien),
  • Zuständen nach Operationen wegen entzündungs- oder stoffwechselbedingter Krankheiten.

Verhaltensmedizinisch-orientierte psychosomatische Rehabilitation

Das Behandlungskonzept basiert auf der gleichzeitigen, aufeinander abgestimmten, multimodalen Behandlung von Patienten mit sowohl körperlichen als auch psychischen Krankheitsbildern. Dieser kombinierten Behandlung unter Einbeziehung verschiedener Fachdisziplinen einschl. der psychologischen/ psychotherapeutischen Kompetenz, auch multimodale Therapie genannt, liegt zu Grunde, dass neben der körperlichen Symptomatik auch eine psychische und eine soziale Dimension Berücksichtigung finden.

Wir betreuen Sie bei folgenden Krankheitsbildern:

Chronische Schmerzerkrankungen und unspezifische, unklare (somatoforme) Schmerzstörungen
Schmerzen können durch emotionale Konflikte, psychosoziale Belastungen oder durch körperliche Verletzungen hervorgerufen und aufrecht erhalten werden. Unsere erfahrenen Schmerztherapeuten und Psychologen berücksichtigen in der multimodalen Schmerztherapie nicht nur die körperlichen, sondern auch die seelischen Ursachen.

Depressive Störungen
Nicht nur die Häufigkeit der Depression, sondern auch die depressive Symptomatik in Verbindung mit einer somatischen (körperlichen) Erkrankung nimmt kontinuierlich zu. Mit der verhaltensmedizinisch-orientierten Rehabilitation bieten wir ein multimodales Behandlungskonzept an, welches sowohl die psychische als auch die körperliche Dimension der Erkrankung umfassend berücksichtigt.

Adipositas und Übergewicht
Auch in der Adipositas-Therapie hat sich ein multimodales, verhaltensmedizinisch-orientiertes und interdisziplinär ausgerichtetes Behandlungskonzept bei Dr. Wüsthofen® bewährt. Die langfristig ausgerichtete Rehabilitationsstrategie, erweitert um spezifische diagnostische Verfahren, beinhaltet ganzheitliche, individuell ausgerichtete Therapie- und Ernährungskonzepte.

Weitere Schwerpunkte im Rahmen der Verhaltensmedizinisch-orientierten Rehabilitation bei Dr. Wüsthofen®:

  • Emotionale Erschöpfungszustände (Burnout)
  • Angst- und Anpassungsstörungen
  • Psycho-soziale Problemlagen im beruflichen und privaten Umfeld, beispielsweise körperliche und mentale Überlastung, Vereinbarung von Familie und Beruf, Mobbing
  • Rehabilitation von pflegenden Angehörigen
f g